Hirsebrei- fruchtig und herb

Ich bin eigentlich kein großer Frühstückesser. Entweder habe ich morgens noch keinen großen Hunger und mache mir dann lieber später etwas mehr zum Mittag oder ich finde einfach nichts, was mir mundet….

Doch da ich mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gestartet bin, habe ich auch wieder angefangen morgens Yoga zu machen. Danach fühle ich mich nicht nur unglaublich erfrischt und gewappnet für den Tag, ich habe auch unheimlich Appetit auf etwas Gesundes. Da somit Brötchen mit Marmelade oder Schokomüsli wegfallen, muss ich mir etwas anderes überlegen. Und nach einigem recherchieren, bin ich auf eine Alternative und kleines Wundergetreide gestoßen: DIE HIRSE.

In so ziemlich jedem Gesundheitsmagazin wird sie, wegen ihrer vielen Mineralstoffe, einem hohen Eisengehalt und dem Reichtum an Eiweißen von Medizinern hoch gepriesen.

Die Hirse ist das älteste bekannte Getreide überhaupt. Wurde sie früher hauptsächlich zum Backen von Fadenbrot verwendet, so findet man heute viele Hirsegerichte auf der Karte veganer und vegetarischer Restaurants.

Und sie ist wirklich keine eintöniges Getreide: Man kann aus ihr Brei, Suppen, Salate und vieles mehr zubereiten. Ob süß oder salzig: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Heute habe ich mir einen fruchtig herben Hirsebrei gemacht, der genau richtig für die kalten Tage ist.

IMG_3753Das brauchst Du für eine Portion:

  • eine halbe Tasse Hirse
  • die doppelte Menge an Wasser
  • Ahornsirup
  • Rosinen
  • einen halben Apfel
  • getrocknete Blüten

Und so geht’s:

Du kochst die Hirse in einem Topf mit dem Wasser und etwas Ahornsirup auf und lässt das ganze dann quellen, bis das Wasser von der Hirse aufgenommen wurde.

Dann mischst du eine Hand voll Rosinen unter und gibst das ganze in eine Schüssel. Zum Schluss kannst Du das alles noch mit ein paar Apfelstückchen und getrockneten Blüten verfeinern.

IMG_3756So ist der Start in den Tag garantiert!

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s