Salvia fritta

Ciao Ihr Lieben!
Der Frühling ist hier schon eine ganze Weile deutlich zu spüren und vor allem an der unglaublichen Fülle der Natur zu sehen! Alles sprießt und wächst so schnell, dass man es fast sehen kann. Deshalb sammeln wir jeden Tag körbeweise Kräuter und kommen gar nicht hinterher mit kochen… 🙂
So ist auch unser Salbei ziemlich groß geworden, in den letzten Tagen und da nur die kleinen Blätter frisch im Tee schmackhaft sind, haben wir aus den Großen etwas Anderes, aber so genial Leckeres gemacht: Salvia fritta. „Salvia fritta“ bedeutet gebratener Salbei auf Italienisch. Man kann es ihn vielen Restaurants bestellen oder eine Abwandlung davon, denn man kann so ziemlich alles auf diese Art in der Pfanne oder dem Ofen backen! 🙂
Also haltet euch fest, denn dieser Snack ist super lecker und auch wirklich einfach zuzubereiten. Etwas Geduld ist jedoch von Nöten! 🙂
Was ihr für 1 Blech braucht:

  • 200 g frischer Salbeiblätter (am besten die großen)
  • 50 g Mehl
  • 2 Eier
  • Eine Schale mit geriebener Brotrinde
  • Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl

Und so geht’s:
Als erstes wascht ihr die Salbei Blätter und tupft sie anschließend auf einem Geschirrtuch trocken.

image

Dann schlagt ihr die Eier in eine Schüssel und verrührt sie mit dem Mehl und etwas Salz und Pfeffer, bis keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Am besten ist es natürlich, wenn man es gleich ohne Klumpen hinbekommt 😉
Dann nehmt ihr euch entweder ein Brot, was schon zu hart ist zum Essen oder ein Frisches, was ihr noch essen könnt und raspelt mit einer Küchenraspel die Rinde oder, wenn ihr ein altes Brot habt, das ganze Brot in eine Schüssel. Das geht ganz schön auf die Arme, aber am Ende lohnt es sich ein wenig geschwitzt zu haben! 🙂
Jetzt nehmt ihr euch ein Salbeiblatt und taucht es erst in die Ei- Mehl- Mischung und dann in die geriebene Rinde und legt es anschließend auf ein eigeöltes Backblech.

 

image

Wenn ihr die Blätter lieber in der Pfanne frittieren wollt, ist das natürlich erlaubt, nur wir hatten ja schon einen heißen Backofen und ich mag es sowieso lieber etwas weniger ölig.
Wenn ihr das ganze Blech gefüllt habt, lasst ihr die Blätter im 180 Grad heißen Ofen für ca. 20 Minuten backen. Jetzt könnt ihr sie mit einem Pfannenwender vom Blech nehmen, in eine Schüssel tun und am besten mit selbstgemachter Mayonnaise genießen!

image
Ein super leckerer Snack und allen zu empfehlen, die eine große Salbeipflanze im Garten oder Balkonkasten haben! 🙂
Buon Appetito!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s