Romantisch geht’s in den Mai-Papierröschen für die Liebsten

Hallo liebe Freunde der großen Gefühle und Romantik!

Wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, bin ich immer für eine schöne Geste und noch mehr für eine kleine Bastelei zu haben. Und da Muttertag und einige Geburtstage hinter der nächsten Ecke warten, möchte ich heute ein Bastelprojekt aus dem letzten Jahr mit euch teilen: kleine Rosen aus Papier.


Die Idee für die Rosen habe ich von einer YouTuberin aus Italien, deren Name mir leider nicht mehr einfällt. An dieser Stelle trotzdem: Grazie a te!

Wenn ihr euch ein paar Stunden Zeit nehmt, schöne Musik anmacht und vielleicht eine Kerze anzündet, kommt ihr in Stimmung und werdet euch noch mehr über eure Röschen freuen. Also ran an den Tisch und her mit Schere und Kleber! Es geht los! 😉

Was ihr braucht:

  • viel Papier (ich habe alte Buchseiten genommen)
  • eine Plätzchenform (Blume) mit 6 Blättern
  • einen Bleistift
  • eine Schere
  • einen Prittstift
  •  Papierkleber (flüssig)
  • einen schmalen Pinsel
  • Wasserfarben in gewünschter Farbe

Und so geht’s:

Ihr nehmt eure Ausstechform, legt sie auf das Papier und umrandet sie mit dem Bleistift. Das ganze macht ihr drei Mal.

Dann schneidet ihr die drei Papierblumen aus und zieht mit dem Bleistift auf einer Seite der Blume Diagonale zwischen den Blütenblättern.

Anschließend mischt ihr euch die gewünschte Farben für die Blume (ich habe eine zartes Violett genommen) und malt die Seite, auf der ihr keine Markierungen gemacht habt, komplett an. Auf der anderen Seite macht ihr nur an die Ränder der Blütenblätter ein bisschen Farbe.

Nachdem alles gut getrocknet ist, macht ihr an der ersten Blume einen Schnitt auf einer Markierung bis zur Mitte. Aus der zweiten Blume schneidet ihr ein Blütenblatt heraus. Und aus der dritten Blume schneidet ihr an euren Markierungen zwei Blütenblätter (zusammen!) aus.

Nun nehmt ihr den Pinselstiel und rollt die ausgeschnittenen Blütenbblätter wie kleine Tütchen. Das hilft euch gleich beim Kleben.

Jetzt klebt ihr mit eurem Prittstift bei der ersten Blume die Blütenblätter am Einschnitt aufeinander. Die komplett farbige Seite sollte dabei unten sein. Bei der zweiten und dritten Blume klebt ihr die Blütenblätter so zusammen, dass sie wie Tüten aussehen. Die gerollten Blütenblätter klebt ihr nach dem selben Prinzig zusammen. Macht euch keine Sorgen, wenn sie etwas klein erscheinen.

Damit ihr die Blumen später besser ineinander kleben könnt, schneidet ihr jetzt noch unten jeweils die Spitze ein Stückchen ab.


Während die einzelnen Blüten trocknen, schneidet ihr einen kleinen Kreis aus Papier aus, auf dem ihr die Blume später zusammensetzen könnt.

Ihr nehmt euch jetzt noch ein Mal den Pinsel und rollt die Enden der Blütenblätter ein bisschen nach hinten, so dass es wie bei einer Rose aussieht.


Der letzte Schritt ist auch der Einfachste! Denn jetzt klebt ihr mit dem flüssigen Bastelkleber die größte Blüte auf den Kreis. Dort hinein klebt ihr nun die anderen Blüten, in immer kleiner werdender Reihenfolge.

Und et voila schon ist eure erste Papierrose fertig. Davon könnt ihr jetzt noch so viele machen, bis ihr einen ganzen Strauß oder ein Meer aus Blumen habt! 😉


Ich hoffe, ihr habt Freude am Basteln und eure Beschenkten haben Freude an euren schönen Rosen!
Alles Liebe von eurem Camillenbluetchen

Advertisements

2 Gedanken zu “Romantisch geht’s in den Mai-Papierröschen für die Liebsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s